PDFDruckenE-Mail

Epitaphe

Epitaphe
Epitaphe, auch "Epitaphien" nennt man Gedenktafeln für Verstorbene. Sie wurden von Hinterbliebenen gestiftet.

Ein Klick auf  liefert zusätzlich eine vergrößerte Detailansicht

gloxin_b

 

 

d-gloxin

 

oporini

 

 

pries

 

 
 


 






 

 

 

   

Benjamin Gloxin

 

David Gloxin

 

Oporinus

Pries

 
jüngster Sohn von David Gloxin, frühzeitig 1654 verstorben
gestiftet von seinem Bruder David
 

Bürgermeister, starb am 11. Sept. 1646 im Alter von 79 Jahren

(vita)

  Johannes Conrad Oporinus war Kantor in Bannesdorf und starb 1684 im Alter von 81 Jahren Pries (Priss)
Claus Pries, Bürgermeister, starb 1666 im Alter von 82 Jahren
 

thumb_maes

 

 

 

rolof

 

rauert

 

thumb_hans-rauert

 

 

 

 

 

 

Epitaph Maes

 

Epitaph Rolof

 

Rauert

 

Hans Rauert

Hinrich Maes, geb. 1584, gest. 1629 an der Pest; seine Frau Anna geb. Pechlin starb bereits 1620.   Carsten Ralof (Raloff, Rolof) war fehmarnscher Bauer in Markelsdorf und starb 1651 im Alter von 55 Jahren. Neben ihm seine Gemahlin Gerdrutt.   Rauert (Rauwert)

Stifter: Frentz Rauert
1683-1709
  am 26. Juni 1715
"bei dem Staaken" ertrunken im Alter von 10 Jahren
Detailbilder durch Anklicken der ◄ - Zeichen